Übergangsregierung legte Amtseid ab

24. November 2011, 19:26
20 Postings

Regierungschef Kib: Ich werde alle Libyer vertreten

Tripolis - In Libyen ist am Donnerstag die neue Übergangsregierung vereidigt worden. Die Minister um Regierungschef Abdul Raheem al-Keeb (Abdurrahim al-Keib, al-Kib) legten in Tripolis vor dem Vorsitzenden des Nationalen Übergangsrates, Mustafa Abdul Jalil, ihren Amtseid ab. Sie schworen dabei, die "Unabhängigkeit, Sicherheit und territoriale Einheit Libyens zu bewahren" und "den Zielen der Revolution vom 17. Februar treu zu sein". Der 17. Februar markiert den Beginn des Aufstandes gegen den langjährigen Machthaber Muammar Gaddafi. Einige Minister, etwa die für Verteidigung und Öl, waren nach Angaben Keebs bei der Vereidigung nicht anwesend, sie sollen ihren Amtseid in einigen Tagen ablegen.

Keeb hatte seine Übergangsregierung am Dienstag vorgestellt, sie soll die Geschicke des nordafrikanischen Landes bis zur Ausarbeitung einer neuen Verfassung und zu freien Wahlen führen. An der Wahl der Minister war sofort Kritik laut geworden, so fühlte sich der Osten des Landes, lange Zeit Hochburg der Aufständischen, nicht ausreichend vertreten.

Keeb versprach am Donnerstag, die Interessen aller Libyer vertreten zu wollen. "Ich sage allen meinen Brüdern in Libyen: Ich stehe in ihren Diensten und ich bin ihr Vertreter in dieser Regierung." Alle Gruppierungen sollten an der Macht beteiligt werden, und vom Reichtum des Landes sollten alle Libyer profitieren. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Der neue Regierungschef Abdul Raheem al-Keeb legt seinen Amtseid ab.

Share if you care.