Frankreich stoppt Ölimporte aus dem Iran

24. November 2011, 16:22
60 Postings

Ölindustrie bezeichnet den Wegfall der Einfuhren als verkraftbar

Paris - Frankreich verzichtet wegen der iranischen Atompolitik künftig auf Öl-Importe aus der Islamischen Republik. Das habe Frankreich seinen Partnern vorgeschlagen und werde es auf nationaler Ebene durchsetzen, teilte das Außenministerium in Paris am Donnerstag mit. Um den Ausfall des Lieferanten Libyen wettzumachen, hatte sich Frankreich verstärkt auf den Iran konzentriert und in den sieben Monaten bis Juli 55.000 Barrel pro Tag oder 1,6 Millionen Tonnen iranischen Rohöls eingeführt. Im vergangenen Jahr exportierte der Golfstaat 1,8 Millionen Tonnen öl nach Frankreich, was 2,8 Prozent der französischen Importe entsprach.

Der Verband der französischen Ölindustrie bezeichnete den Wegfall der Einfuhren aus dem Iran als verkraftbar.

Der Iran steht im Verdacht, unter dem Deckmantel der Stromerzeugung an Atomwaffen zu arbeiten. Das Land ist deshalb von der UNO, der EU und den USA mit Sanktionen belegt worden. Die Führung in Teheran bestreitet die Vorwürfe. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Die Sanktionen lassen Ahmadinejad derzeit noch kalt.

Share if you care.