Heinrich Moldenschardt 1929-2011

24. November 2011, 15:23

Sozial engagierter Berliner Architekt und Raumplaner

Berlin   - Der Architekt und Raumplaner Heinrich Moldenschardt ist am Montag im Alter von 82 Jahren in Berlin gestorben, teilte die Akademie der Künste am Donnerstag mit. Moldenschardt, Enkel des berühmten gleichnamigen Architekten aus Kiel (1839-1891), hatte sich in der deutschen Hauptstadt unter anderem im sozialen Wohnungsbau engagiert.

Akademie-Präsident Klaus Staeck sagte, die Akademie habe eines ihrer aktivsten und engagiertesten Mitglieder verloren: "Er hat sich stets mit kritischem Geist in die Auseinandersetzung um die Stadt als lebendigem Organismus und sozialem Raum eingebracht."

1929 in Dresden geboren und in Wernigerode aufgewachsen, hatte Moldenschardt zunächst als freischaffender Architekt gearbeitet, in den 60er Jahren in Partnerschaft mit Joseph Paul Kleihues. Von 1975 bis zu seiner Emeritierung 1994 war er Professor für Bauplanung und Raumstruktur an der Hochschule für Bildende Künste in Hamburg.  (APA)

Bei Todesfällen ist das Forum geschlossen.

Share if you care.