Der 25-Dollar-Computer - Eine kleine Revolution

23. November 2011, 10:31
107 Postings

Linux als Betriebssystem und 256 MB Flash Speicher - Motherboard als voll funktionstüchtiger PC

Häufig schon war die Rede von einem Computer zu einem zweistelligen Preis. Ein Forscherteam der Universität Cambridge hat nun mit dem Raspberry Pi einen voll funktionstüchtigen Rechner hergestellt. Er soll 25 US-Dollar, umgerechnet 19 Euro, kosten. 

Ausstattung

Nicht größer als eine Kreditkarte, ist der Raspberry Pi mit einem 700Mhz Arm Prozessor ausgestattet und bietet einen Flash Speicher von 256 MB. Als Betriebssystem soll das offene Linux zum Einsatz kommen. Die endgültige Software steht noch nicht konkret fest. 

"Meccano der digitalen Generation"

Laut Robert Mullins, der einer der Mitgründer und Lehrenden an Cambridges Computer Science Departement ist, sollen die Rechner vordergründig in Schulen zum Einsatz kommen. Am treffendsten, so die Cambridge-Forscher, sei der Raspberry Pi als Meccano für die digitale Generation zu bezeichnen. Das Spielzeug-Unternehmen Meccano hatte den gleichnamigen Baukasten entwickelt, der Kindern erste Fähigkeiten bei der Montage mit Schrauben und Muttern vermittelt. Diese Funktion soll auch der Raspberry Pi einnehmen: SchülerInnen früh die Freude am Computer und am Programmieren vermitteln. 

Motherboard

Zweifellos wäre die Nachfrage nach einem leistungsstarken PC für 25 US-Dollar immens groß. Beim Raspberry Pi handelt es sich aber nicht um einen herkömmlichen Rechner wie einem Laptop oder PC-Turm. Zumindest nicht von der Optik, es ist nämlich ein Motherboard. Für die Nutzung sind zusätzlich Tastatur, Bildschirm und Maus notwendig. 

Bildungsbereich

Die Nutzungsmöglichkeiten des Rechners stehen einem herkömmlichen PC um nichts nach. Gedacht ist der 25-Dollar-Computer primär für Bildungseinrichtungen. "Viele Menschen haben geradezu Angst vor ihrem Rechner. Wir wollen nicht, dass sie ihre Sklaven sind, sondern beginnen, sie zu verstehen - und noch wichtiger - Spaß mit ihnen haben", sagt Mullins. 

Neue Generation

Ihm zufolge habe der Erfolg des Sinclair Spectrum, einem günstigen Computer in Großbritannien aus den frühen 80ern, eine ganze Generation begeisterte, die Grundsteine für die britische Game-Branche legten. Der Raspberry Pi könnte demnach genauso dazu beitragen, dass eine neue innovative Generation heranreift, die die Ökonomie stimuliert. 

Marktstart 2012

Vor drei Jahren hat das Projekt Raspberry Pi seinen Anfang genommen. Man hoffte auf ein marktreifes Produkt in der Hälfte des Jahres 2012, ein Termin, der durchaus realisierbar scheint. Derzeit stehen bereits über 10.000 Interessenten auf der Warteliste.

Very british

Seinen Namen verdankt der Raspberry Pi einerseits der Programmiersprache Python (Pi). Das Wort "Raspberry" (zu Deutsch Himbeere) soll einerseits Kinder ansprechen und andererseits klinge das Wort sehr britisch, man betont, die Computer in Großbritannien zu designen und zu produzieren.

Boom

Der Boom für Billig-PCs startete bereits vor einigen Jahren. Die One Laptop Per Child Aktion mit dem 100-US-Dollar Laptop beispielsweise oder das Android-Tablet Aakash für 35 US-Dollar. Wann und ob der Raspberry Pi in Österreich auf den Markt kommt, ist noch unklar. (ez, derStandard.at, 23.11.2011)

  • Der voll funktionstüchtige Computer um nur knapp 19 Euro könnte bereits Mitte 2012 auf den Markt kommen.
    foto: screenshot, youtube

    Der voll funktionstüchtige Computer um nur knapp 19 Euro könnte bereits Mitte 2012 auf den Markt kommen.

Share if you care.