OMV-Gruppe nimmt 1,68 Mrd. Euro an Krediten auf

23. November 2011, 08:59
posten

Wien - Die OMV und ihre rumänische Tochter Petrom holen sich über zwei syndizierte revolvierende Kreditlinien insgesamt 1,68 Mrd. Euro und ersetzen damit bestehende Kreditlinien, die 2012 auslaufen. Davon entfallen 750 Mio. Euro auf die OMV AG und 930 Mio. Euro auf die OMV Petrom SA, wie die OMV Mittwochfrüh mitteilte.

Die neuen Kreditlinien können in verschiedenen Währungen ausgenützt werden und haben eine Laufzeit von fünf Jahren für die OMV AG und drei Jahren für die Petrom, wobei jeweils eine Verlängerung um zwei Jahre möglich ist.

Die OMV ersetzt damit ihre im Juni 2012 auslaufende Kreditlinien mit einem Volumen von 850 Mio. Euro. Bei der Petrom laufen zwei Kreditlinien mit einem Gesamtvolumen von 875 Mio. Euro im vierten Quartal 2012 aus.

Für die OMV wird die Transaktion von Bank of America Merrill Lynch, Bank of Tokyo-Mitsubishi, Barclays Capital, BNP Paribas, Citi, Commerzbank, Credit Agricole, Deutsche Bank, Llyods, Raiffeisen Bank International (RBI), Societe Generale und UniCredit durchgeführt. Petrom hat BNP Paribas, BRD Groupe, Societe Generale, Citi, Raiffeisen und UniCredit engagiert. (APA)

Share if you care.