George Michael sang exklusiv für die "Krone"

23. November 2011, 15:40
123 Postings

Zeitung berichtet in ihrer Abendausgabe über abgesagtes Konzert - "Superstar begeisterte mit ganz besonderen Liedern"

Der Feind der Zeitung ist der Druck. Das bekam am Montag die "Krone" zu spüren, als sie in der Abendausgabe das George Michael-Konzert bejubelte. Das Problem dabei: George Michael musste das Konzert krankheitsbedingt absagen. Die Meldung verbreitete sich gegen 17.15 Uhr. Zu spät, um die "Kritik" noch aus dem Blatt zu nehmen. Fotos des Artikels wurden via "Kobuk" und Twitter publiziert.

Feinsinnig war auch der Bericht, es handelte sich schließlich um ein "Krone"-Konzert: "Wer auf Partykracher hoffte, den überrascht George Michael mit ruhigen Klängen", war zu lesen, oder: "Die Eleganz der Musik untermalt er mit einer fantastischen Lichtshow und kunstvollen 3-D-Effekten auf Leinwand." Auch der Abschluss war fulminant: "Bei "'Freedom' und I'm your Man' bebt die Halle." What else?

Faymann schon vor dem Auftritt souverän

Dass die "Krone" über prognostische Fähigkeiten verfügt, bewies das Blatt nicht zum ersten Mal. Im Vorfeld der Nationalratswahl 2008 war ebenfalls in der Abendausgabe von einer "sachlichen Auseinandersetzung" zu lesen, "in der die eine oder andere Spitze bzw Pointe nicht fehlen durfte", ein Werner Faymann, der mit "viel Erfahrung" punkten konnte, ein Alexander Van der Bellen, der "über einen fast britischen Humor verfügt".

Und zwar bereits vor dem TV-Duell zwischen SPÖ-Chef Faymann und Alexander Van der Bellen, damals noch Spitzenkandidat der Grünen, das der ORF um 21.05 Uhr live sendete. "Keine Kritik, sondern eine Vorschau", meinte die "Krone".

"Österreich" amüsiert

Das vermeintliche George Michael-Konzert nahm auch "Österreich" zum Anlass, um die "Krone" vorzuführen. Von einer "Peinlichkeit" und "Fans in die Irre führen" schrieb die Fellner-Zeitung am Dienstag. Balsam für die Seele, schließlich war es "Österreich", das voriges Jahr Robbie Williams die Kastanien aus dem Feuer holen ließ, als er "Wetten, dass...?" aus dem "Koma holte" - obwohl er gar nicht aufgetreten war. Die Sendung wurde abgebrochen, als der Wettkandidat Samuel Koch bei seinem Stunt zu Sturz kam. Zu spät für Teile der Sonntags-Ausgabe, wie "Kobuk" erinnert. (om)

  • George Michael begeisterte in Wien.
    foto:max hartmann/kobuk

    George Michael begeisterte in Wien.

Share if you care.