Jugendliche "Wegwerf"-Diebinnen festgenommen

22. November 2011, 10:40
7 Postings

In mehrere Wohnungen eingedrungen, Beute danach aber gleich weggeworfen - Tatwerkzeuge und gestohlener Schmuck sichergestellt

Einen ungewöhnlichen Diebeszug haben zwei 14- bzw. 15 Jahre alte Mädchen am Montag in Wien-Margareten absolviert. Sie drangen in mehrere Wohnungen in Mehrparteienhäuser ein, warfen die Beute aber nach dem Verlassen der Gebäude wieder weg. "Die beiden Teenager schweigen immer noch", hieß es bei der Polizei am Dienstag auf APA-Anfrage.

Polizisten beobachteten Teenager, wie sie versuchten, in verschiedene Wohnhäuser einzudringen, was zuerst noch scheiterte. Nach dem Anläuten an den Gegensprechanlagen öffnete offenbar niemand. In der Brandmayergasse fanden die beiden eine offene Eingangstüre, gingen ins Stiegenhaus und kamen nach einiger Zeit wieder heraus, ebenso in der Einsiedlergasse. Die Polizisten sahen, wie sie danach Gegenstände aus ihren Handtaschen nahmen und wegwarfen.

An beiden Adressen wurden Einbruchsspuren gefunden. Im Mistkübel, den die Mädchen benutzt hatten, wurden Schraubenzieher - laut Polizei Tatwerkzeuge - und Schmuck gefunden. Die Beamten nahmen die Teenager fest. (APA)

Share if you care.