Flughafen Wien: Erste Group senkt Kursziel

22. November 2011, 10:13
posten

Wien - In Reaktion auf die vorwöchige Gewinnwarnung haben die Analysten der Erste Group ihr Kursziel für die Aktien des Flughafen Wiens von 32 auf 30 Euro gesenkt. Das Anlagevotum "Sell" wurde bestätigt.

Die am vergangenen Freitag vom neuen Vorstand bekanntgegebene Gewinnwarnung für das laufende dritte Quartal bewertet die Erste Group als keine große Überraschung. Vor dem Hintergrund einer Reihe von Abschreibungen und Berichtigungen rund um den Terminalbau Skylink, der Beteiligung am Flughafen Kosice und Rückstellungen für Altersteilzeit von Airport-Mitarbeitern sehen die Experten einen Quartalsverlust von rund 23 Mio. Euro.

Den positiven Effekt der angekündigten Investitionskürzungen auf die Ergebnisse sehen die Analysten jedoch durch eine abnehmendes Passagierwachstum und somit einer schwächeren Ertragslage mehr als aufgehoben. So haben die Experten ihr Gewinnprognose für das laufende Jahr 2011 von 3,95 auf 1,48 Euro und die Dividendenschätzung von 2,00 auf 1,00 je Aktie gesenkt. Für die Folgeperiode 2012 werden 2,19 (davor 2,38) Euro Gewinn und eine Dividende von 1,30 (unverändert) vorhergesagt. Für 2013 wurden die Gewinnschätzung auf 2,00 (2,17) und die Dividendenprognose auf 1,30 (1,50) Euro je Anteilsscheine zurückgenommen.

Der Flughafen Wien wird am Donnerstag aktuelle Neun-Monats-Zahlen vorlegen. Abseits der bereits berichteten Abschreibungen erwartet die Erste Group keine wichtigeren Neuigkeiten. Die Analysten würden jedoch einen Ausblick auf die geplante Dividendenpolitik sehr schätzen.

Zum Vergleich: Nach den massiven Vortagesverlusten zeigten sich die Flughafen Wien-Werte heute gegen 10.00 Uhr an der Wiener Börse mit einem Aufschlag von 1,33 Prozent bei 29,395 Euro. (APA)

Share if you care.