Polizei rekonstruiert Todesumstände der Terroristen

21. November 2011, 18:34
33 Postings

Uwe M. erschoss Uwe B., legte Feuer und tötete sich selbst

Frankfurt - Der rechtsextreme Terrorist Uwe M. hat nach Ermittlungen der Polizei seinen Neonazi-Kameraden Uwe B. am 4. November in dem Wohnmobil im thüringischen Eisenach mit einem aufgesetzten Kopfschuss getötet. Das berichtet die Frankfurter Allgemeine Zeitung am Montag in ihrer Onlineausgabe.

In der Folge zündete M. das Wohnmobil an und erschoss sich mit der selben Waffe. DBei der Obduktion wurden nur in der Lunge von M. Rußpartikel des Feuers gefunden, sagte BKA-Präsident Jög Ziercke am Montag in Berlin. Die beiden Neonazis hatten sich nach einem Banküberfall auf der Flucht vor der Polizei in dem Wohnmobil versteckt. Nur Stunden später legte ihre Komplizin, Beate Z. einen Brand in der Zwickauer Wohnung des Trios. (red)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Das Wohnmobil in Eisenach, in dem die beide Neonazis starben.

Share if you care.