Prophetinnen im eigenen Land

22. November 2011, 11:33
posten

Das Theater mit dem Gender bringt Arbeiten österreichischer Choreografinnen auf die Bühne

Tanzschaffende leben und arbeiten in internationalen Zusammenhängen, mit unterschiedlichen Muttersprachen und Herkunftsorten. Verwurzelungen bilden keine Grenzen, sondern inspirierenden Humus. Dies führt mitunter dazu, dass heimische Produktionen öfter in New York oder Tallin zu sehen sind als bei uns.

Ein Grund für das KosmosTheater und Kuratorin Editta Braun, den Blick zu schärfen für die "Prophetinnen im eigenen Land" und sie in ihrer Vielfalt und Diversität wahrzunehmen: Hinterlässt die unterschiedliche Herkunft der Choreografinnen - aufgewachsen in sozialen Kontexten mit der Bandbreite zwischen Dorf und Großstadt - nachvollziehbare Spuren in ihren Arbeiten? Generiert ein Aufwachsen in ländlichen Verhältnissen vielleicht mehr Akzeptanz für unterschiedliche ästhetische Ansätze und vermag es den Kopf mit Toleranz zu belüften - ganz im Gegensatz zur gängigen Meinung über ländliche Engstirnigkeit?

Antworten auf diese Fragen kann sich das Publikum beim dreitägigen TanzKosmos Festival nun selbst geben. Präsentiert werden  Choreografinnen aus Salzburg, Oberösterreich, der Steiermark und Wien:  cieLaroque/helene weinzierl, editta braun company, @tendance/C.Medina, Lilly Bond Investigation/Ulrike Hager, Steffi Wieser, the guinea pig collective/Iris Heitzinger und Miss Luiss Twisted/Iris Heitzinger. (red)


TanzKosmos Festival
22., 24. und 26. November

Programm:
Di, 22.11. | 19:30 Uhr

Steffi Wieser: It's not me (Wien) Tanzperformance (Solo)
Lilly Bond Investigation (Ulrike Hager): Les foulards (Linz) Performance/Installation (Solo)
editta braun company: König Artus (Salzburg) Physical Theater

Do, 24.11. | 19:30 Uhr

Lilly Bond Investigation (Ulrike Hager): Les foulards (Linz) Performance/Installation (Solo)
Miss Luiss Twisted (Iris Heitzinger): Kurze Abhandlung über das Nichts (Barcelona) Tanz (Solo)
cieLaroque/helene weinzierl: esnes.n.on 2 (Salzburg) Tanz & Video

Sa, 26.11. | 19:30 Uhr

@tendance/C.Medina: 2 Scan Deep, too. (Graz) Tanz
the guinea pig collective: Blackbox (Barcelona) Interaktive Tanzperformance

Sideevent| jeweils 19:00 Uhr

BewegungsZONE - ein kollektiver Aktionsraum: "We are changing your perspective!"
Performative Installation im Eingangsbereich des KosmosTheaters

Konzept: Steffi Wieser & Martina Rösler | Performance: StudentInnen der Konservatorium Wien Privatuniversität/Abteilung "Pädagogik für Modernen Tanz" und "Zeitgenössischer und Klassischer Tanz"
Eintritt frei.

Link

KosmosTheater - Das Theater mit dem Gender, 1070 Wien, Siebensterngasse 42

  • Kosmos-Bühne frei für regional und international tätige Tanzschaffende aus Österreich.
    foto: bettina frenzel

    Kosmos-Bühne frei für regional und international tätige Tanzschaffende aus Österreich.

Share if you care.