Botaniker findet erste Orchidee, die nur in der Nacht blüht

21. November 2011, 17:27
5 Postings

London/Wien - Soll noch einer sagen, dass es keine spektakulären botanischen Entdeckungen mehr gibt. Man muss dafür allerdings ziemlich entlegene Gegenden aufsuchen, wie etwa die Insel Neubritannien vor Papua-Neuguinea. Dort suchte der Orchideenspezialist Ed de Vogel neue Pflanzen für den Hortus botanicus in Leiden und stieß dabei auf eine bisher unbekannte Orchideenart.

Zurück in den Niederlanden gelang es ihm und seinen Kollegen schnell, die Pflanze zum Wachsen zu bringen. Doch die Knospen schienen immer wieder abzusterben. De Vogel nahm die Pflanze mit nach Hause - und entdeckte, dass sich die Blüten von Bulbophyllum nocturnum erst gegen 22 Uhr öffnen und 12 Stunden später verblüht sind. Die Pflanze ist damit die erste Orchideenart, die exklusiv in der Nacht blüht - wahrscheinlich deshalb, weil sie von nachtaktiven Insekten bestäubt wird. (tasch, DER STANDARD, Print-Ausgabe, 22. November 2011)

  • Die Blüten von Bulbophyllum nocturnum öffnen sich erst gegen 22 Uhr.
    foto: andré schuiteman

    Die Blüten von Bulbophyllum nocturnum öffnen sich erst gegen 22 Uhr.

Share if you care.