Airlines aus Honduras und Jordanien auf schwarzer Liste

21. November 2011, 15:37
posten

Russland und Albanien erklären sich selbst zu Beschränkungen für ihre Luftlinien bereit

Brüssel - Die EU-Kommission hat Fluglinien aus Jordanien und Honduras auf die Schwarze Liste jener Airlines gesetzt, die in der Europäischen Union nicht fliegen dürfen. Wie die EU-Kommission am Montag mitteilte, hat sich überdies Russland auf Druck der Union zu Einschränkungen für drei russische Fluglinien im EU-Flugverkehr bereiterklärt. Druck auf albanische Sicherheitsbehörden habe dazu geführt, dass die EU in diesem Fall von Flugverboten absah.

Wegen Sicherheitsbedenken darf die Fluglinie "Rollins Air" aus Honduras nicht mehr in der EU fliegen, ihr werden alle Operationen in der Europäischen Union untersagt. Drei Boeing 767 der Airline "Jordan Aviation" kommen ebenso auf die "schwarze Liste".

Die russischen Flugsicherheitsbehörden haben auf Druck der Union selbst ein Flugverbot für die russische Linie "VIM AVIA" in die EU verhängt, das bis 1. April nächsten Jahres läuft. Auch Flüge der russischen Gesellschaften "Yakutia" und "Tatarstan Airlinies" in die EU werden eingeschränkt. Die albanischen Sicherheitsbehörden hätten sich nach Bedenken der EU-Experten zu einer Reihe von Maßnahmen verpflichtet, teilte die EU-Kommission mit. So wird der "Albanian Airlines" zunächst ein Zertifikat für den Flugbetrieb aberkannt, und "Belle Air" muss ein Flugzeug aus seiner Flotte entfernen. Italien soll dem Land dabei technische Unterstützung geben.

Die bereits auf die "schwarze Liste" gesetzte angolanische "TAAG Angolan Airlines" darf wieder zwei Maschinen vom Typ Boeing 777-300 in der EU betreiben. (APA)

Share if you care.