Bankomat in Göstling mit Schneidbrenner aufgeschnitten

21. November 2011, 14:29
8 Postings

Vermummtes Duo entkam mit Beute - Feuerwehr musste Brand löschen

Scheibbs - Mit einem Schneidbrenner haben unbekannte Täter am Montag in den frühen Morgenstunden den Bankomat im Foyer der Raiffeisenbank in Göstling a.d. Ybbs (Bezirk Scheibbs) aufgeschnitten. Sie entkamen laut Landeskriminalamt mit einer Beute, über deren Höhe jedoch keine Angaben gemacht wurden. Der Geldausgabeautomat geriet wegen der Schweißarbeiten in Brand. Die FF Göstling musste ausrücken.

Der Coup war gegen 3.40 Uhr verübt worden, so die Ermittler. Auf dem Video aus dem Geldinstitut sind zwei vermummte Täter zu sehen. Weil der Bankomat in Brand geriet, wurde um 4.13 Uhr auch die örtliche Feuerwehr alarmiert. Die Flammen seien unter schwerem Atemschutz schnell unter Kontrolle gebracht worden, war auf der Homepage der FF Göstling zu lesen. Die freiwilligen Helfer rückten nach knapp einer Stunde wieder ab.

Erheblicher Sachschaden

Durch den Brand sei auch am Gebäude der Bankfiliale erheblicher Sachschaden entstanden, berichtete die Sicherheitsdirektion. Hinweise auf die Täter sind an das Landskriminalamt unter der Telefonnummer 059133-303333 erbeten.

"Wahrscheinlich", so die Ermittler, waren in Göstling dieselben Täter am Werk wie vor vier Wochen in der Raiffeisenbank in Rohr im Gebirge (Bezirk Wiener Neustadt). Dort war in der Nacht auf 24. Oktober ebenfalls der Bankomat im Foyer aufgeschweißt worden. Die Täter entkamen mit Geldkassetten. (APA)

Share if you care.