Spiegel TV streicht 26 Stellen

21. November 2011, 13:01
2 Postings

Geschäftsführer: "Der Markt wird enger, die Budgets knapper"

Spiegel TV will auf 150 Vollzeitstellen reduzieren und dafür 26 Stellen in Redaktion und Produktion streichen. Um die Position der 100-prozentigen Tochter des Spiegel-Verlags im deutschen Fernsehmarkt zu halten, sei es "unumgänglich, dass wir unsere Organisation verändern", so Geschäftsführer Matthias Schmolz. "Der Markt wird enger, die Budgets knapper, die Geschäftsfelder immer kleinteiliger", dafür brauche es schlankere und flexible Strukturen, so Schmolz.  

Die Spiegel-TV-Gruppe produziert für acht Sender, darunter in Österreich Puls 4. Im September wurde die Geschäftsführung verschlankt und die Chefredaktion neu geordnet.  (red)

Share if you care.