bob geht nach Slowenien

21. November 2011, 12:14
5 Postings

Demner, Merlicek & Bergmann kreierte Kampagne für die Einführung der Mobilfunkmarke bob in Slowenien

Seit 2006 betreut die Wiener Agentur die, von ihnen kreierte, No-Frill Mobilfunkmarke bob in Österreich. Am 7. November wurde die Marke "bob" der Telekom Austria Group in Slowenien eingeführt.
Und zwar mit einer Kampagne von Demner, Merlicek & Bergmann, die bob als den wunderbaren Erlöser am umkämpften slowenischen Mobilfunkmarkt positioniert.

Nach einer zweiwöchigen Teaser-Phase auf Plakat, Online und im TV landete bob mit zwei TV-Spots als Lead-Medium. Die Spots dramatisieren die freudige Überraschung, die das Angebot von bob bei den Menschen auslöst. Im ersten Spot stürmt ein junger Mann in eine Kirche und unterbricht den Gottesdienst mit den Worten: "Ich kann wieder sprechen!". Im zweiten Spot wird die Ankunft neuer Häftlinge in einem Hochsicherheitsgefängnis durch die euphorischen "Ich bin frei!"-Schreie eines Mitgefangenen unterbrochen, der sich über die Abschaffung der Vertragsbindung durch bob freut. 

Reinhard Zuba, Group Chief Marketing Officer, meint: "bob hat sich dank einer klaren Positionierung, die von den Angeboten bis zur Kommunikation unverwechselbar ist, zu einem relevanten Player am österreichischen Mobilfunkmarkt entwickelt. Nun war es an der Zeit, diese Erfolgsgeschichte in anderen Märkten zu wiederholen." (red)

Credits
Auftraggeber: Si.mobil d.d.| Geschäftsführer: Dejan Turk | Marketing-/ Werbeleitung: Eva Aljancic, Klavdija Vidic, Katja Butala | Agentur: Demner, Merlicek & Bergmann | Geschäftsleitung: Harry Bergmann | CD: Francesco Bestagno, Alexander Hofmann | AD: Francesco Bestagno | Text:Alexander Hofmann | Grafik: Alexandra Mitzner | Etat-Director: Christin Herrnberger | Beratung: Markus Dammelhart | TV-Producer: Jürgen Madl | Filmproduktion: Propeler | Regie: Miroslav Terzić | Soundlogo: Soundfeiler| Ton-Studio:100 d.o.o.

  • Artikelbild
Share if you care.