"Twilight"-Vampire erobern Kino-Charts

21. November 2011, 11:17
1 Posting

Vierter Teil der Filmreihe spielte am ersten Wochenende knapp 139,5 Mio. Dollar ein

New York - Die Vampire der "Twilight"-Saga haben an der US-Kino-Spitze ihre Bissfestigkeit bewiesen: "Breaking Dawn - Bis(s) zum Ende der Nacht" hat nach ersten Studioschätzungen an seinem ersten Wochenende 139,5 Millionen Dollar (etwa 103 Millionen Euro) eingespielt. Der vierte und vorletzte Teil legte damit laut der Branchen-Webseite "Boxoffice" den fünftbesten nordamerikanischen Wochenendstart hin. Den Rekord des zweiten Teiles "New Moon - Biss zur Mittagsstunde" von 2009 (142,8 Millionen Dollar) konnte "Breaking Dawn" aber nicht brechen. Das Epos mit Robert Pattinson und Kristen Stewart in den Hauptrollen läuft ab Donnerstag in den österreichischen Kinos.

Die Pinguine aus "Happy Feet Two" landeten auf dem zweiten Platz und spielten 22 Million am ersten Wochenende ein. Der Fantasy-Streifen "Krieg der Götter 3D" erkämpfte sich in seiner zweiten Woche mit 12,2 Millionen Dollar den dritten Platz, dicht gefolgt von "Jack und Jill" mit 12 Millionen Dollar. Die Adam-Sandler-Komödie lag in ihrer zweiten Woche vor dem Familienfilm "Der Gestiefelte Kater". Der Animations-Hit mit der Stimme von Antonio Banderas verbuchte an seinem vierten Wochenende immerhin noch 10 Millionen Dollar.

Clint Eastwoods Drama "J.Edgar" rutschte in der dritten Woche auf den sechsten Rang ab. Der Film über den umstrittenen FBI-Gründer J. Edgar Hoover, gespielt von Leonardo DiCaprio, nahm 6,9 Millionen Dollar ein. George Clooneys "The Descendants" lief in seiner ersten Woche nur in 29 nordamerikanischen Kinos an, konnte aber trotzdem respektable 1,2 Millionen Dollar einnehmen. (APA)

Share if you care.