Linz revanchiert und distanziert

20. November 2011, 20:28
7 Postings

Blackwings besiegen den ersten Verfolger KAC im direkten Duell mit 5:2 - Capitals endgültig in der neuen Halle angekommen - Graz besiegt Zagreb

Wien -  Der EHC Black Wings Linz hat am Sonntag mit einem 5:2 (2:1,1:1,2:0)-Heimsieg gegen den KAC erfolgreich Revanche für die jüngste Niederlage in Klagenfurt genommen. Das Team von Headcoach Rob Daum hat damit weiter in dieser Saison noch nie zwei Matches in Serie verloren und führt die Tabelle überlegen acht Punkte vor dem KAC an. Die Kärntner vermochten ihre Auswärtsschwäche (nur 4 Siege in 10 Matches) nicht abzulegen, kassierten die dritte Niederlage auf fremdem Eis in Folge.

Koch hatte die Gäste zwar in Überzahl früh in Führung gebracht (2.), doch Irmen (8.) und Keller (15.) mit seinem ersten von zwei Treffern drehten das Match noch im ersten Drittel. Die Linzer ließen noch einige weitere Chancen aus und so gelang dem Rekord-Champion durch Morrison (36.) nochmals der Ausgleich.

Dreieinhalb Minuten später, kurz vor Ende des zweiten Abschnitts, stellte jedoch Veideman auf 3:2 und im Gegensatz zum Freitag gelang es den Linzern in der eigenen Halle, den Vorsprung im Schlussabschnitt zu halten. Keller (58.) und Leahy (60.) ins leere Tor sorgten im Finish noch für einen klaren Erfolg, den neunten im elften Heimspiel.

Caps gehen in Serie

Die Vienna Capitals haben vor eigenem Publikum gegen den Villacher SV knapp, aber durchaus verdient 2:1 (1:0,1:1,0:0) gewonnen. Für die Capitals war es bereits der vierte Heimsieg in Serie, für die Gäste aus Villach nach zwei Siegen die erste Niederlage.

Die Capitals waren in ihrem ersten Powerplay bereits nach vier Minuten durch Lupaschuk in Führung gegangen und gaben diese bis zum Ende des Spiels nicht mehr ab. Benoit Gratton baute die Führung nach 28 Sekunden im zweiten Drittel kurzfristig auf zwei Tore aus, ehe Roland Kaspitz (33.) die Villacher mit seinem Treffer wieder heranbrachte. In der Schlussphase spielten die Heimischen rund um Goalie Reinhard Divis den Vorsprung clever ins Trockene, ließen nichts mehr anbrennen.

Überraschendes Graz

Die Graz 99ers haben einen 5:3-(1:1,2:1,2:1)-Erfolg über Favorit Zagreb gefeiert. Matchwinner für die Hausherren war Dreifach-Torschütze Busque. Mit sieben Siegen in Serie im Gepäck waren die Kroaten in die Steiermark gekommen, die 99ers hingegen hatten die letzten vier Heimspiele verloren. Die Grazer beendeten vor 1.750 Zuschauern beide Serien.

Die Gäste gingen in dem temporeichen Match, in dem Graz-Keeper Cloutier seinen Heimpremiere feierte, in der 4. Minute durch Banham in Führung. Busque glich drei Minuten später zum 1:1 aus und legte in der 35. Minute zur erstmaligen Graz-Führung nach. Der Ausgleich folgte prompt durch Banham (36.), van Ballegooie konterte zwei Minuten später zum 3:2.

Der letzte Spielabschnitt war gerade 33 Sekunden alt, als Zagreb durch Prpic nochmals ausglich. In der 50. Minute erzielte Iberer in der spannungsgeladenen Partie das umjubelte Tor zum 4:3. Busque sorgte Sekunden vor dem Ende mit seinem dritten Treffer für den 5:3-Endstand, er traf ins leere Zagreber Tor. (APA/red)

Eishockey-Ergebnisse Erste Bank Liga (23. Runde) Sonntag, 20.11.201:

  • UPC Vienna Capitals - EC Rekord VSV 2:1 (1:0,1:1,0:0). Wien, Eissportzentrum Wien, 5.250, SR Altersberger/Kamsek.
    Tore: Lupaschuk (4./PP), Gratton (21.) bzw. Kaspitz (33.).
    Strafminuten: 12 bzw. 12

  • EHC Black Wings Linz - KAC 5:2 (2:1,1:1,2:0). Keine-Sorgen-Arena, 3.650, Berneker/Fussi.
    Tore: Irmen (8.), Keller (15./PP, 58.), Veideman (40./PP), Leahy (60.) bzw. Koch (2./PP), Morrison (36./PP).
    Strafminuten: 17 plus Spieldauer-Disziplinar Spannring bzw. 12.

  • Moser Medical Graz 99ers - KHL Medvescak Zagreb 5:3 (1:1,2:1,2:1). Eishalle Liebenau, 1.750, SR Kincses, Schimm.
    Tore: Busque (7., 35./PP, 60./EN), van Ballegooie (38.), Iberer (50.) bzw. Banham (4., 36./PP), Prpic (41./PP).
    Strafminuten: 10 bzw. 14

  • Znojmo - Fehervar 4:3 (0:1,3:1,1:1)
  • Olimpija Ljubljana - Jesenice 5:2 (2:0,2:2,1:0)
Share if you care.