"Döner-Morde": Journalisten Club gegen Begriff

20. November 2011, 19:02
posten

"Herabwürdigung der Opfer" und Ausdruck von Vorurteilen und rassistischen Einstellungen

Wien - Der Medienrat des Österreichischen Journalisten Clubs (ÖJC) verwahrt sich gegen den im Zusammenhang mit der vermutlich rechtsextremen Mordserie in Deutschland vor allem von dortigen Medien verwendeten Begriff "Döner-Morde". Dies sei eine Herabwürdigung der Opfer, stellte der Medienrat bei seiner Klausur am Sonntag in Niederösterreich laut einer Aussendung fest.

Derartige Begriffe seien Ausdruck von Vorurteilen und rassistischen Einstellungen. Man ersuche alle Kollegen, in diesem Zusammenhang den Ausdruck "Döner-Morde" für die Ermordung von Menschen nicht zu verwenden. (APA)

Share if you care.