Loblied auf Raich

20. November 2011, 17:07
posten

Coach Berthold: "Besser als im Vorjahr um diese Zeit"

Wien - Via Denver reisten Österreichs flotte Skiherren von ihrem Trainingsort Vail, Colorado, nach Lake Louise, Kanada, wo am Mittwoch erstmals für die Abfahrt und den Super-G am Wochenende geübt wird. Romed Baumann reiste mit zwei Rennen in den Beinen an, in den beiden FIS-Super-G in Copper Mountain gab sich der Tiroler erst nur Bode Miller und dann dessen Landsmann Thomas Biesemeyer geschlagen.

Cheftrainer Mathias Berthold war zwar mit dem Training in Colorado hochzufrieden, blieb aber bei seiner Einschätzung, dass in dieser Saison wohl keiner seiner Schützlinge um den Gesamtweltcup mitfahren wird. Berthold will vor allem Benjamin Raich Druck nehmen, obwohl sich der Pitztaler "gegenüber Sölden stark verbessert" habe. "Ich bin mit ihm extrem zufrieden." Dem 33-Jährigen fehle nach seiner Genesung von einem Kreuzbandriss noch der eine oder andere Trainingstag, "aber von seiner ganzen Körpersprache und vom Auftreten her gefällt er mir sogar besser als im Vorjahr um diese Zeit." (APA)

Share if you care.