Real gewinnt auch Schlager in Valencia

20. November 2011, 12:58
119 Postings

Madrilenen nach 3:2 beim dritt­platzierten Verfolger weiter drei Punkte vor Barcelona, Ka­talanen bleiben nach 4:0-Heim­sieg weiter ungeschlagen

Valencia - Mit einem Sieg im Topspiel gegen den FC Valencia hat Real Madrid seinen Vorsprung auf den FC Barcelona in der Primera División gewahrt. Die Königlichen siegten am späten Samstagabend beim drittplatzierten Verfolger 3:2 (1:0) und liegen weiter drei Punkte vor Meister Barcelona, der lReal Saragossa erwartet locker mit 4:0 (2:0) abfertigte Valencia, einziger ernst zu nehmender Konkurrent der beiden spanischen Dominatoren, hat nun bereits sieben Punkte Rückstand auf Real.

Karim Benzema erzielte vor der Pause die Führung für das Team von Trainer José Mourinho, Sergio Ramos (72.) und Cristiano Ronaldo (79.) erhöhten in der zweiten Halbzeit der spannenden Partie. Ex-Madrilene Roberto Soldado hatte für Valencia zweimal den Anschluss hergestellt (75./83.).

Für Aufsehen sorgte einmal mehr Jose Mourinho, als er beim 3:1 jubelnd dem jungen Ersatzspieler Jose Callejon auf den Rücken sprang und dieser ihn huckepack durch das Stadion tragen musste. "Das siegreiche Pferd", titelte die Zeitung "Marca" am Sonntag. Bei den Valencia-Fans kam die Vorführung nicht so gut an, nach Spielende musste Mourinho nach dem Schlusspfiff unter dem Hagel von Gegenständen wort- und grußlos aus dem Mestalla-Stadion flüchten.

Barcelona hatte zum Auftakt der 13. Runde  mit Saragossa keine Probleme. Die Tore für das Starensemble von Trainer Pep Guardiola erzielten Weltfußballer Lionel Messi (43.) und die beiden spanischen Weltmeister Piqué (18.) und David Villa (75.). Außerdem traf Saragossas Maurizio Lanzaro (54.) ins eigene Netz. Barcelona verbesserte damit seine beeindruckende Heimbilanz weiter, und hat nun bei sechs Siegen und einem Remis ein Torverhältnis von 30:0 aufzuweisen.

Am Mittwoch wartet auf die Katalanen nun der Champions-League-Schlager beim AC Milan, am 10. Dezember folgt das erste Clasico gegen Real. "Es wird ein schwieriger Monat mit vielen wichtigen Spielen", meinte Torschütze Piqué. "Madrid liegt in der Liga vor uns, und wir wollen auch unsere Champions-League-Gruppe gewinnen. Wir haben aber genug Qualität dafür."(red)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Stillte einmal mehr seinen Torhunger: Christiano Ronaldo.

Share if you care.