Haider-Maurer muss aufgeben

19. November 2011, 20:53
posten

Niederösterreicher gibt in der Halbfinalpartie gegen den Franzosen Benoit Paire im zweiten Satz verletzungsbedingt auf und verpasst den Einzug ins Finale

Salzburg - Andreas Haider-Maurer hat den Finaleinzug beim ATP-Challenger in Salzburg verpasst. Der Niederösterreicher musste im Halbfinale gegen den Franzosen Benoit Paire am Samstag beim Stand von 2:6,0:3 die Segel streichen. Eine beim Einschlagen erlittene Verletzung im Lendenbereich machte ein weiteres Antreten unmöglich. Paire trifft im Endspiel am Sonntag (13.00 Uhr) nun auf den Slowenen Grega Zemlja, der den topgesetzten Slowaken Karel Beck 4:6,6:1,7:6(2) schlug.

"Ich habe mir beim Einschlagen unmittelbar vor dem Match den Rücken verrissen. Die Schmerzen sind im Laufe der Partie immer ärger geworden. Damit es nicht noch schlimmer wird, habe ich aufgegeben", erklärte Haider-Maurer, der auch seinen in der kommenden Woche geplant gewesenen Start beim Challenger-Turnier in Helsinki absagte. Damit ist die Saison für den Weltranglisten-126. vorbei.

Die in Salzburg eroberten Punkte sind für Haider-Maurer auch zu wenig, um sich ein Ticket für den Hauptbewerb der Australian Open in Melbourne zu sichern. Österreichs Nummer zwei wird daher zum ersten Grand-Slam-Turnier des kommenden Jahres nicht antreten.

Der Doppel-Titel ging wie im Vorjahr, als Alexander Peya und Martin Slanar gewonnen hatten, nach Österreich. Martin Fischer und Philipp Oswald machten es beim 6:3, 3:6, 14:12 gegen das als Nummer zwei gesetzte Duo Alexander Waske und Lovro Zovko (GER/CRO) spannend. Die Vorarlberger ließen im Match-Tiebreak sieben Matchbälle ungenutzt, ehe sie ihrerseits einen Matchball ihrer Gegner abwehren mussten. (APA)

Share if you care.