Amazon plant iPhone-Rivalen zum Kampfpreis

19. November 2011, 11:40

Händler will Apple die Stirn bieten - Kindle Fire-Tablet gerade einmal kostendeckend

Der Volltext dieses auf Agenturmeldungen basierenden Artikels steht aus rechtlichen Gründen nicht mehr zur Verfügung.
Share if you care
Posting 1 bis 25 von 147
1 2 3 4
ich kenne sogar Leute

Die ms Vista auf ihrem MacBook pro installiert haben und osx total gelöscht haben.....

Osx hat leider oft Treiber Probleme..... Die größte Frechheit ist Geld für errungen Treiber zu verlangen damit man auf ntfs schreibrechte hat, wtf! Aber egal Geld hat man ja... ;) ich finde es nur eigenartig....

Mfg

Nicht alles funktioniert in Europa!

Sollte sich jemand überlegen einen Kindle Fire zu kaufen, dem sei dieser Artikel empfohlen:

http://sleeplessinireland.wordpress.com/2011/11/2... e-the-u-s/

da könnte sich Nokia eine Scheibe von abschneiden ...

amazons endgeräte: 100% konsumorientiert.

ich finde das Modell ...

brilliant! Wie wenn man sich einen Neuwagen mit Garantie kauft ...
Geld verdient man mit dem Auto selbst kaum, aber dafür am Service umso mehr!

BRAVO AMAZON !

Gute Idee!

Ich lese sehr viele Bücher am iPhone, das geht ziemlich gut.

Allerdings habe ich kaum welche im iTunes Store gekauft.

amazon macht das geld nicht über den verkaufspreis des fire, sondern über die inhalte, die dann damit bei amazon gekauft werden. wie passt da ein smartphone ins bild, mit dem sicher nicht viele bücher und magazine gekauft werden?

Vielleicht

Gibt es ja dann auch einen superduper Mobilfunkvertrag mit allen möglichen zu buchbaren (surf-) Flantrates...

vermutlich. es gibt ja schon ein eigenes, fast flächendeckendes netz für den kindle.

Amazon hat auch Musik und einen Appstore.

Und Waschmaschinen ...

Und Selbstschussanlagen. Oder, halt, das war ja Samsung, sorry...

Solange Apple ...

die perfekt designte Totalvernetzung über alle Medien wie Desktop, Laptop, iPhone und TV derart einfach (und damit auch günstig!) anbietet und das auch noch ausbaut, wird Amazon (oder MS) in 100 Jahren kein Apple-Rivale werden.

Als Ex-Microsoft-User, der auch heute noch zwangsweise mit dieser grauenhaften knöchernen PC-Welt arbeiten muss, ist für mich unerklärlich, wie man annehmen kann, Apple einholen zu können.

Das sind alles nur leere Versprechen und nie zu erreichende Ziele, für dumme Zielgruppen, die glauben, sie würden billig Apple-Qualität kaufen können.

Aber was bringt mir der billigste PC-Ramsch, wenn er
nur teilweise kompatibel ist oder überhaupt nicht funktioniert?

Wers braucht soll damit glücklich werden, ich werde jedenfalls mein Knie nicht beugen und mich freiwillig in die i-irgendwas knechtschaft begeben und meine möglichkeiten und rechte durch einen dahergelaufenen konzern einschränken lassen...

kompatibel....

kenne viele eute die einen mac gekauft haben und sich dann als 2tes OS MS drauf installieren lassem. sind halt keine pc freaks, darum kommen viele nicht mit dem osx zurecht und jammern dann. erzählen aber in der gesellschaft herum...ich habe einen mac. dass sie in kaum bedienen können ist eine andere geschichte. jeder kann sich nicht so gut auskennen wie sie mit betriebssystemen.

So einen Schwachsinn liest man selten. :-)

Meine Freundin hat als Arbeitslaptop einen Mac mit Win7. Nur so als Beispiel dass sogar Firmen das teilweise so handhaben.

das ist subjektiv...aber es entspricht den tatsachen! obs manche nun hören wollen ist a andere geschichte. fakt ist, dass ein apple system um nichts besser ist als anderes - ich behaupte es kann zb mit einem windows 7 nicht annähernd mithalten!

schönen tag

"das ist subjektiv...aber es entspricht den tatsachen!"

äh, ja.

Den liest man hier ständig...

"derart einfach"

naja...
ich habe nun den direkten vergleich:

notebook mit Win7 und MacBook Air mit OS X Lion

einfacher in der Bedienung ist Win7
OSX startet schneller, aber man stösst laufend auf Grenzen

safari ist zwar ein guter browser, kommt aber von der Kompatibilität an IE oder Chrome nicht ran.

bei apple soll der user ja nicht zuviel können/dürfen

die Verbindung zum iphone ist zwar einfacher und besser als bei anderen handys, aber auch hier stören mich einfach die Restriktionen .

wenn apple mehr zulassen würde, wären hier noch wesentlich mehr user/kunden möglich.

"aber man stösst laufend auf Grenzen"

Auf welche denn?
Oder vielleicht solltest Du Dich einmal wirklich mit OSX auseinander setzen.

An seine eigenes Unvermögen nicht mit einer posix kompatiblen shell umgehen zu können.

Ich glaube nicht, ...

dass sie tatsächlich beide Geräte haben.

a) würden Sie nie und nimmer behaupten, dass Win7 einfacher ist als OSX und b) ist ihr Browser-Vergleich ein Schwachsinn, weil Google und Co. freilich auch auf OSX (noch schneller) laufen.

"Noch schneller" weil einfach der ganze MS-Ramsch nicht ihm Hintergrund mitläuft und OSX deutlich stabiler ist, als MS je war oder je sein wird.

Aber bitte.

Posting 1 bis 25 von 147
1 2 3 4

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.