Moskau hilft mit neuem Milliardenkredit

18. November 2011, 21:06
7 Postings

Für staatliches Unternehmen Belaruskali

Minsk - Das vor dem Staatsbankrott stehende Weißrussland erhält erneut vom Nachbarland Russland einen Kredit über eine Milliarde US-Dollar (rund 736 Millionen Euro). Das für den staatlichen Kaliumförderer und Düngemittelhersteller Belaruskali vorgesehene Geld kommt hauptsächlich vom größten russischen Finanzhaus Sberbank. 100 Millionen Dollar schießt die Eurasische Entwicklungsbank bei. Ein entsprechender Vertrag wurde am Freitag in Minsk unterzeichnet, wie Medien aus der Ex-Sowjetrepublik meldeten.

Das autoritär regierte Weißrussland ist in seiner schwersten Wirtschaftskrise seit der Unabhängigkeit vor 20 Jahren stark von internationalen Krediten abhängig. Zuletzt hatten außer Russland auch China und der Iran mit Darlehen ausgeholfen. (APA)

Share if you care.