Kubisten-Diebstahl in Tschechien

18. November 2011, 16:38
2 Postings

Fünf Gemälde von Emil Filla abgängig

Prag - Diebe haben fünf Gemälde des Malers Emil Filla aus einem Barockschloss im tschechischen Peruc gestohlen. Das meldete die Polizei am Freitag. Nach Angaben des Tschechischen Rundfunks waren die Werke im Wert von etwa drei Millionen Euro nicht versichert. Welche Gemälde entwendet wurden, wollte die Polizei aus Ermittlungsgründen nicht bekanntgeben.

Der Zeitgenosse von Picasso und Braque gehörte zu den bekanntesten Vertretern des tschechischen Kubismus. Der im Widerstand gegen den Nationalsozialismus aktive Filla (1882-1953) wurde im Jahr 1939 verhaftet und war bis 1945 in den Konzentrationslagern Buchenwald und Dachau interniert.  (APA)

Share if you care.