"Enemy Front" lässt Weltrkrieg II-Shooter auferstehen

12 Postings

Designer des Kult-Shooters "Black" haucht Genre mit CryEngine 3 neues Leben ein

Der leitende Designer Criterions Kult-Shooters "Black" hat sich zwar von seinem einstigen Arbeitgeber schon vor längerer Zeit getrennt, doch sich nicht aus der Branche zurückgezogen. Unter dem neuen Herausgeber City Interactive arbeitet Stuart Black an einem neuen Action-Games, dass den tot geglaubten Weltkrieg II-Shootern neues Leben einhauchen soll.

Superwaffe

"Enemy Front" wird für PC, PlayStation 3 und Xbox 360 erscheinen und versetzt die Spieler in die Rolle eines Alliierten-Soldaten, der hinter die feindlichen Linien der Nazis gerät. Die Missionen sollen Sabotage-Aufträge, Spionage und Überfälle umfassen. Die Geschichte erstreckt sich dabei über mehrere Jahre und mehrere Stationen des Krieges von Frankreich bis Berlin. So gilt es etwa Enigma-Codes zu entschlüsseln und die Nazis vom Bau einer "fürchterlichen Waffe" abzuhalten.

Zerstörbar

Zur Umsetzung setzen die Entwickler auf die vielseitige Grafik-Engine CryEngine 3 und versprechen neben einer spektakulären Optik so auch, dass die Schauplätze "komplett zerstörbar" sein werden. Mission accomplished. (zw)

  • Hinter den feindlichen Linien
    foto: city interactive

    Hinter den feindlichen Linien

Share if you care.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen ( siehe ausführliche Forenregeln ), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die STANDARD Verlagsgesellschaft m.b.H. vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.