VMware Fusion 4.1 mit "Smart Full Screen"

18. November 2011, 14:29
5 Postings

Neue Version der Desktop-Virtualisierung verbessert Lion-Support - Verbesserte Performance und Autostart

Vor einigen Wochen hat der Softwarehersteller VMware eine neue Generation der eigenen Virtualisierungslösung für Mac OS X vorgestellt - nun gibt es den ersten großen Nachschlag. VMware Fusion 4.1 bringt unter anderem eine verbesserte Unterstützung des aktuellen Mac OS X 10.7 "Lion".

Neuigkeiten

So gibt es jetzt einen "Smart Full Screen"-Modus, der die Vollbildschirmdarstellung weiter optimiert. Virtuelle Maschinen eröffnen nun selbsttätig einen eigenen "Space" am Mac-System, wenn sie in die entsprechende Ansicht wechseln. Ausnahme davon ist der Mehr-Bildschirm-Betrieb, wo eine neue VM automatisch den zweiten Monitor zur Darstellung einsetzt. Sowohl Lion als auch Snow Leopard betrifft, dass nun die vollständige Menüzeile eingeblendet wird, wenn der Mauszeiger an den oberen Bildschirmrand bewegt wird.

Comeback

Aufgrund des Feedbacks der eigenen NutzerInnen hat man die Entfernung eines vor dem Upgrade auf Fusion 4 verfügbaren Features wieder rückgängig gemacht: Die Version 4.1 bringt die Möglichkeit beim Start von Fusion automatisch virtuelle Maschinen gleich mit zu starten zurück. Dazu kommen wieder eine Fülle von Performance-Verbesserungen und Optimierungen für die Nutzung von Mac OS X 10.7 als Gastsystem.

Verfügbarkeit

Das Update auf VMware Fusion 4.1 steht für BesitzerInnen von Fusion 4 kostenlos zur Verfügung. Wer nur mal in die Software hinein schnüffeln will, kann eine 30-Tage-Testversion herunterladen. Die Vollversion kostet derzeit ca. 37 Euro, diese Aktion gilt bis Ende des Jahres, danach soll der Preis wieder auf 60 Euro angehoben werden. (apo, derStandard.at, 18.11.11)

  • VMware Fusion 4.1 mit einem Windows-Gastsystem unter Mac OS X 10.7.
    grafik: vmware

    VMware Fusion 4.1 mit einem Windows-Gastsystem unter Mac OS X 10.7.

Share if you care.