Ausrüstung für Vampir-Killer

18. November 2011, 17:14
posten

Für 25.000 Dollar hat ein anonymer Käufer bei Sotheby's ein vollständiges Zubehör-Set erworben

"Wenn es jemals in der Welt eine bewiesene und geprüfte Geschichte gab, dann die der Vampire. Es fehlt an nichts: offizielle Berichte, Zeugenaussagen von Gewährspersonen, von Chirurgen, von Priestern, von Richtern: die Beweise sind vollständig." Für viele hat diese Beschreibung des Vampirmythus Jean-Jacques Rousseaus seit dem 18. Jahrhundert nicht an Gültigkeit verloren. Im Vorfeld der Andreas-Nacht (30. November), in der sich Vampire der Überlieferung nach an einem Ort treffen, wo der Kuckuck nicht singt und Hunden nicht bellen, dürften sich Gegner diese Woche aufgerüstet haben. 

Bei Sotheby's (New York) erwarb ein anonymer Käufer diese Woche für 25.000 Dollar ein vollständiges Zubehör-Set: Neben einer detaillierten Karte (Galizien, Ostungarn, Transsilvanien) inkludierte die Ausrüstung etwa Pflöcke, Kerzen, ein Kruzifix oder auch heiliges Wasser. Ob in einem der Fläschchen auch Rosendornen darunter waren - diese zu verstreuen gilt als bewährte Methode, um die als passionierte Sammler bekannten Vampire abzulenken und damit zu stellen - konnte nachträglich nicht mehr eruiert werden. (Olga Kronsteiner, DER STANDARD/ALBUM - Printausgabe, 19./20. November 2011)

  • Artikelbild
    foto: sotheby's
Share if you care.