Österreicher legen großen Wert auf Sauberkeit am WC

18. November 2011, 15:31
43 Postings

Frauen allerdings deutlich mehr als Männer - Hygienemängel werden vornehm verschwiegen

Wien  - Die Österreicher sind Sauberkeitsfanatiker - zumindest, wenn es um Hygiene auf der Toilette geht. Einer Umfrage des Sanitär-Spezialisten Geberit zufolge ist 64 Prozent Reinlichkeit am stillen Örtchen "sehr wichtig". Deutliche Unterschiede gibt es allerdings zwischen Frauen und Männern. Bei ersteren messen 70 Prozent einem strahlenden WC große Bedeutung bei, bei den Männern sind es lediglich 58 Prozent.

Je älter, desto sauberer

Hygieneansprüche weisen auch altersbedingte Unterschiede auf: Während nur die Hälfte der 14- bis 19-jährigen Österreicher überaus großen Wert auf Sauberkeit auf der Toilette legen, steigt dieser Anteil mit zunehmendem Alter kontinuierlich an und liegt in der Altersgruppe ab 66 bei beachtlichen 75 Prozent.

Toilettengewohnheiten sind jedoch immer noch ein sehr großes Tabuthema. Das lässt sich an der Zahl jener Befragten ablesen, die es nicht einmal ihren Freunden offen eingestehen würden, wenn sie deren Badezimmer unhygienisch fänden. Immerhin beurteilen die Hälfte aller Österreicher (51,7 Prozent) ihre Mitmenschen nach der Sauberkeit im Bad und auf der Toilette, sind aber zu höflich, um auf Hygienemängel offen hinzuweisen.

Der Welttoilettentag findet seit 2001 jährlich am 19. November statt. Die "World Toilet Organization" mit Sitz in Singapur will mit dem Tag auf das Fehlen ausreichender hygienischer Sanitäreinrichtungen in der Welt aufmerksam machen. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Toilettengewohnheiten sind immer noch ein Tabuthema.

Share if you care.