Euro gestiegen

22. November 2011, 18:13
posten

Frankfurt - Der Kurs des Euro ist am Dienstag in einem nervösen Umfeld wieder über die Marke von 1,35 US-Dollar gestiegen. Die europäische Gemeinschaftswährung wurde gegen 18 Uhr mit 1,3523 Dollar gehandelt. Im frühen Handel hatte der Euro noch 1,3436 Dollar gekostet. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,3535 (Montag: 1,3458) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,7388 (0,7431) Euro.

"Die Kursgewinne sind offenbar eine Reaktion auf die Verluste am Vortag", sagte Marc Burgheim, Leiter des Devisenhandels bei der BayernLB. Die Kursentwicklung sei vor allem von den Aktienmärkten dominiert worden. Wenn die Verunsicherung steige, gerieten Aktien und Euro unter Druck. Damit sich der Euro nachhaltig erholen könne, müsse eine große Lösung in der Schuldenkrise der Eurozone gefunden werden. Ansonsten dürfte er sich zunächst weiter zwischen 1,33 bis 1,38 Dollar bewegen.

"Das Scheitern der überparteilichen Sparkommission im US-Kongress hat am Devisenmarkt aber kaum eine Rolle gespielt", sagte Burgheim. Man habe schließlich noch ein Jahr Zeit, um eine Lösung zu finden. "Zudem stützt eine wachsende Unsicherheit derzeit immer den Dollar, der als einziger sicherer Hafen gilt", sagte Burgheim. So ist der Euro nach einem schwächer als erwartet ausgefallenen US-Wirtschaftswachstum im dritten Quartal unter Druck geraten. Auch eine mögliche Herabstufung der Kreditwürdigkeit der USA durch eine Ratingagentur würde sich eher positiv auf den Dollar auswirken, sagte Burgheim. Dies habe die Herabstufung durch Standard & Poor's im August gezeigt. "Es gibt einfach derzeit keine Alternative zum Dollar", sagte Burgheim. Am Dienstag hatte die Ratingagentur Fitch die USA gewarnt, dass ihre Bestnote "AAA" mit einem negativen Ausblick versehen werden könnte.

Zu anderen wichtigen Währungen legte die EZB die Referenzkurse für einen Euro auf 0,86570 (0,86000) britische Pfund, 104,15 (103,44) japanische Yen und 1,2350 (1,2375) Schweizer Franken fest. Der Preis für eine Feinunze Gold wurde in London am Nachmittag mit 1.699.00 (1.702,00) Dollar gefixt. Ein Kilogramm Gold kostete 39.630,00 (40.020,00) Euro. (APA)

Share if you care.