Ölpreise mit deutlich tieferen Notierungen

23. November 2011, 14:11
posten

Wien - Der Ölpreis hat am frühen Mittwochnachmittag deutlich schwächer gegenüber dem Vortag tendiert. Gegen 14 Uhr kostete ein Barrel (159 Liter) der US-Ölsorte West Texas Intermediate (WTI) 96,12 Dollar und damit 1,93 Prozent weniger als am Dienstag. Der Future auf ein Barrel der Nordseesorte Brent wurde mit 107,81 Dollar gehandelt.

Belastet hatten zunächst die schwachen Konjunkturdaten aus China, schreiben die Analysten der Commerzbank. Darüber hinaus sind die jüngsten Daten aus der Eurozone nicht sehr vielversprechend ausgefallen und haben daher an den Märkten erneut Sorgen um eine Abkühlung der europäischen Wirtschaft geschürt, hieß es aus Händlerkreisen.

Zwar hat sich die Talfahrt der Wirtschaft in der Euro-Zone im November etwas verlangsamt. Der Einkaufsmanagerindex für die Privatwirtschaft stieg um 0,7 Prozent auf 47,2 Punkte, Analysten hatten im Vorfeld mit einem Rückgang auf 46 Punkte gerechnet. Dennoch blieb das Barometer den dritten Monat in Folge deutlich unter 50 Punkten, ab welchen ein Wachstum signalisiert wird. Eine Rezession lasse sich Marktexperten zufolge daher kaum vermeiden.

Einem deutlicheren Preisrückgang bei Rohöl stünden derzeit jedoch geopolitische Risiken gegenüber, so die Experten der Commerzbank. Sollte es nämlich zu einem Boykott iranischer Öllieferungen durch den Westen kommen, müsste die Nachfrage durch andere Anbieter gedeckt werden. Ohne einen Preisanstieg wird dies jedoch kaum möglich sein, wie bereits der Produktionsausfall in Libyen gezeigt hatte, hieß es von den Commerzbank-Analysten weiter.

Das Gold-Vormittagsfixing in London lag bei 1.686,00 Dollar und damit ebenfalls schwächer zum Dienstagvormittags-Fixing von 1.697,50 Dollar. In der Früh konnten nach Meinung der Commerzbank-Experten neuerliche Zuflüsse in die börsennotierten Goldfonds (Gold-ETFs) sowie die jüngsten Entwicklungen an den europäischen Anleihemärkten und die politischen Spannungen zwischen Berlin und Brüssel das Edelmetall noch etwas unterstützen. (APA)

Share if you care.