In Kontakt mit dem Wesentlichen

18. November 2011, 11:38
3 Postings

Die Vinzenz Gruppe veröffentlicht ein Lesebuch von Patienten für Patienten

Frau L. hat aufgehört, den ganzen Tag zu verschlafen, Hans Z. fügt sich in das Altern mit unstillbarer Neugier und Thomas G. vertreibt die Dämonen seines schweren Autounfalls mit Sport: Thomas Geierspichler, der querschnittgelähmte "König des Walk'n Roll", ist der prominenteste Patient, der seine Geschichte in dem Buch "Sich vom Leben berühren lassen" der Allgemeinheit anvertraut.

Das Patientenlesebuch ist ein schmales Kompendium, in dem Menschen ihren ganz persönlichen Umgang mit lebensverändernden Krankheiten schildern. Einfache Geschichten, nicht große medizinische Wunder, werden erzählt und schaffen besonders durch ihre unplakative, bescheidene Art eine große Nähe zum Leben. 

Gesammelt hat die Patientenschicksale das betreuende Personal in den Einrichtungen der Vinzenz Gruppe, die das Buch gestern präsentiert hat. "Im Alltag hat das Thema Krankheit wenig Platz. Das Krankenhaus hingegen ist oft der Ort der Reflexion darüber", sagt Michael Heinisch, Geschäftsführer des privaten Trägers von Gesundheitseinrichtungen. „Wir müssen den Patienten nicht nur medizinisch behandeln, sondern auch seine Seele, denn die leidet mit." 

Neben den in Krankenhäusern üblichen psychologischen und seelsorgerischen Gesprächsangeboten schafft das Buch "Sich vom Leben berühren lassen" ein Leseangebot mit heilsamer positiver Grundhaltung.

Ressourcen aktivieren

Die klinische Psychologin Christine Roninger hat in zahlreichen Gesprächen „bei den Patienten Haltungen bemerkt, die sehr hilfreich für den Heilungsprozess sind." Selbstfürsorge, die eigenen Bedürfnisse wahrzunehmen, sich seiner selbst anzunehmen, das Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten sind nur einige der Umgangsformen, die Ressourcen aktivieren und die Betroffenen stärken. Die Schilderungen der Patienten wechseln sich im Buch mit philosophischen Geschichten um Themen wie Traurigkeit oder Hoffnung ab.

Anlässlich der Buchpräsentation nahmen sich die Schauspieler Erwin Steinhauer und Karlheinz Hackl der Patientenschicksale an. Sehr überzeugend schlüpften sie in die Haut von Frau L. oder Herrn Z. und lösten damit das Versprechen des Buchtitels ein. (derStandard.at, 18.11.2011)

 

 

  • „Sich vom Leben Berühren lassen" - Ein Lesebuch von und für 
Patientinnen und Patienten. Liegt ab sofort in allen Krankenhäusern der 
Vinzenz Gruppe auf.
    foto: gabriela poller-hartig

    „Sich vom Leben Berühren lassen" - Ein Lesebuch von und für Patientinnen und Patienten. Liegt ab sofort in allen Krankenhäusern der Vinzenz Gruppe auf.

  • Im Rahmen der Buchpräsentation hat Schauspieler und Kabarettist Erwin Steinhauer ausgewählte Geschichten aus dem Patientenlesebuch vorgetragen.
    foto: gabriela poller-hartig

    Im Rahmen der Buchpräsentation hat Schauspieler und Kabarettist Erwin Steinhauer ausgewählte Geschichten aus dem Patientenlesebuch vorgetragen.

Share if you care.