Anti-Mario-Spiel von Peta war nur ein Scherz

17. November 2011, 12:06
21 Postings

Tierschutzorganisation hatte Flash-Spiel gegen das Waschbär-Kostüm von Nintendos Mario veröffentlicht

Wie Peta nun gegenüber Eurogamers bekannt gab, war ihr Spiel "Super Tanooki Skin 2D" nicht ernst gemeint. In dem Flash-Spiel versucht man als gehäuteter Tanuki sein Fell von Mario zurückzuholen, der das Fell trägt. 

"Mario Fans: Relax!"

In ihrem Statement an Eurogamers schreibt die Organisation: "Mario Fans: Relax! PETAs Spiel war ironisch gemeint, eine witzige Art um Aufmerksamkeit für ein ernstes Thema zu lenken, das Waschbären lebendig gehäutet werden, um an ihr Fell zu kommen."

Überrascht

Die Gruppe war überrascht, dass das Spiel so ernst und wörtlich genommen wurde. "Wir wissen wie beliebt Mario ist - wir sind selbst große Mario Fans", sagte die PETA Sprecherin Ashley Palmer gegenüber Kotaku. "Unsere Parodie weist auf etwas Ernstes hin: das es eine viel dunklere Geschichte hinter den Tanuki-Häuten gibt, als Mario es ahnen lässt."

"Keine weiteren Botschaften"

Gegenüber Eurogamer erklärte ein Nintendo Sprecher bereits zuvor, dass Mario öfter das Aussehen verschiedener Tiere und Objekte in den Games annimmt und diese Verwandlungen "fröhlich und skurril" sind und "dahinter keine weiteren Botschaften stecken." (soc)

  • Artikelbild
    foto: screenshot/derstandard.at
Share if you care.