Schatten behindern Veröffentlichung des Quellcodes von Doom 3

17. November 2011, 12:53
23 Postings

Chefprogrammierer John Carmack muss wegen möglicher Patentstreitigkeiten die Schatten in dem Shooter überarbeiten

John Carmack, Spiele-Entwickler und Mitbegründer von id-Software, ist in der Spielebranche neben seinen Spielen für eine Problemlösung bei der Darstellung von Schatten bekannt, die Carmack's Reverse genannt wird. Carmack hat die Algorithmen zwar selbst entwickelt, aber Creative Labs hat beinahe zeitgleich eine ähnliche Lösung gefunden und diese patentiert.

Anwälte befürchten Patentstreit

Um keine Probleme bei der Veröffentlichung des Quellcodes von Doom 3 zu bekommen, arbeitet Carmack nun wieder an der Engine. Auf Twitter gab er bekannt, dass seine Anwälte einen Patentstreit befürchten. Scheinbar muss ein komplett neue Lösung für das Problem finden, damit der Quellcode wie geplant  noch vor dem Jahresende 2011 erscheinen kann. (soc)

  • Artikelbild
    foto: id software
Share if you care.