Koalition laut Grünen einig über Interimsleitung

16. November 2011, 19:03
2 Postings

Die Kunsthalle wird eine GmbH und von Kunst im öffentlichen Raum (KÖR) personell wie institutionell getrennt

Wien - SP und Grüne sind sich über die Neuorganisation der Kunsthalle Wien in den wichtigen Punkten einig: Laut Klaus Werner-Lobo, dem Kultursprecher der Grünen, wird die Kunsthalle eine GmbH und von Kunst im öffentlichen Raum (KÖR) personell wie institutionell getrennt. Es gehe in den Gesprächen, so Werner-Lobo gegenüber der APA, nur noch darum, "welche Personen es machen. Aber über die Frage einer interimistischen Leitung sind wir uns zum Beispiel schon einig."

Deshalb sollte man es Direktor Gerald Matt ermöglichen, sich aus der Kunsthalle "zurückzuziehen". Werner-Lobo empfiehlt ihm eine Auszeit. SP-Kulturstadtrat Andreas Mailath-Pokorny wollte sich auf Nachfrage des Standard dazu nicht äußern.  (trenk, DER STANDARD/Printausgabe 17. November 2011)

Share if you care.