Zwischen allen Stühlen

16. November 2011, 18:45
20 Postings

Diese Geschichte hat man im Fernsehen schon gefühlte 4000-mal gesehen

Ein Mann und eine Frau sind gezwungen, miteinander Zeit zu verbringen. Sie mögen einander nicht und werden dann doch ein Paar. Diese Geschichte hat man im Fernsehen schon gefühlte 4000-mal gesehen.

Wenn das Ziel also hinlänglich bekannt ist, muss beim 4001. Mal schon ein besonders origineller Weg dahin geboten werden, damit der Zuseher dranbleibt. In Barfuß am Dienstagabend in Sat.1 gelingt das leider nicht.

Til Schweiger, einer der beliebtesten deutschen Schauspieler, hat sich für den Film mächtig ins Zeug gelegt. Er ist Regisseur, Produzent, Co-Autor und natürlich Hauptdarsteller. Den lässigen und verantwortungslosen Nick stellt er dar, der die psychisch schwer belastete Leila (Johanna Wokalek) in der Psychiatrie vor dem Selbstmord bewahrt und sie danach auf dem Weg quer durch Deutschland unfreiwillig am Hals hat. Romantikkomödie, Roadmovie, Tragikomödie, Schweiger wollte offenbar alles bieten und setzte sich zwischen alle Stühle. Dafür, dass Barfußläuferin Leila 19 Jahre von ihrer eben erst verstorbenen Mutter eingesperrt war, ist sie erstaunlich gut drauf. Natürlich sehr naiv, weil sie ja nichts kennt.

Daher landet sie etwa - grässlich voraussehbar - auch kurz auf dem Strich und bläst dort - noch grässlicher voraussehbar - vor einem Freier in die Luft, als dieser eine namensgleiche Tätigkeit von ihr verlangt. Das ist nicht witzig, sondern einfach nur zum Fremdschämen.

Für hartgesottene Fans sind hingegen gerade gute Zeiten: Schweiger soll Hamburger Tatort-Kommissar werden. Und am Mittwochabend zeigte Sat.1 Keinohrhasen. Schweiger spielt den lässigen und verantwortungslosen Ludo. Das Ende ist zum 4002. Mal voraussehbar. (Birgit Baumann, DER STANDARD; Printausgabe, 17.11.2011)

  • "Barfuss": Diese Geschichte hat man im Fernsehen schon gefühlte 4000-mal gesehen.
    foto: sat.1

    "Barfuss": Diese Geschichte hat man im Fernsehen schon gefühlte 4000-mal gesehen.

Share if you care.