Amazons Kindle Fire bereits gerootet

16. November 2011, 16:27
36 Postings

Installation von ADB und Tool SuperOneKlick - "Auch für Anfänger zu schaffen"

Kaum hat Amazon die Auslieferung des 200-Dollar-Tablets Kindle Fire gestartet, wurde es auch schon gerootet. Mit relativ geringem Aufwand, der Installation von "Android Debug Brigde", kurz ADB, und einem weiteren Tool erhält man den Zugriff auf das Gerät.

Angepasste Android-Version

Die Bastler der US-amerikanischen Website iFixit haben das Tablet fein säuberlich zerlegt und sich mittels Rootings Zugang auf erweiterte Features verschafft. In einer Schritt-für-Schritt-Anleitung wird man durch den Rooting-Prozess geführt. Als Betriebssystem läuft auf dem Kindle Fire, wie bereits bekannt sein dürfte, Android. Doch handelt es sich um eine eigene und weitgehend an die eigenen Inhalte optimierte Version. Amazon hatte den Source-Code bereits bereitgestellt, nur das Einspielen eigener Änderungen war nicht möglich.

Wenige Klicks

Um die komplette Kontrolle über das Gerät zu erhalten, muss man ADB installieren, das hauptsächlich für Entwicklungszwecke genutzt wird. Voraussetzung dafür ist das Android SDK. Anschließend erledigt das Tool "SuperOneClick" quasi mit einem Klick - wie der Name schon sagt - die Arbeit. Danach ist, so eine Anleitung auf dem Forum der XDA Developers, der Root auch für Anfänger leicht zu schaffen. (red) 

  • Artikelbild
    foto: ifixit
Share if you care.