Vaterschaftsklage gegen Justin Bieber fallengelassen

16. November 2011, 15:38
18 Postings

Sänger hatte sich zuvor zu Vaterschaftstest bereit erklärt

Los Angeles - Die Vaterschaftsklage gegen Teenie-Star Justin Bieber ist offenbar vom Tisch: Die 20 Jahre alte Klägerin habe das Verfahren bereits in der vergangenen Woche in aller Stille eingestellt, berichtete die Promi-Internetseite TMZ.com am Mittwoch. Zuvor hatte sich Bieber zu einem Vaterschaftstest bereit erklärt. Außerdem hatten seine Anwälte eine Gegenklage angekündigt. Medienberichten zufolge wollten sie den Fall dazu nutzen, ein abschreckendes Beispiel für mögliche künftige Vaterschaftsklagen gegen den jugendlichen Popstar zu schaffen.

Die junge Frau hatte behauptet, am Rande eines Konzertes in Los Angeles hinter der Bühne mit dem 17-jährigen kanadischen Sänger Sex gehabt zu haben. Dabei sei sie schwanger geworden und habe im Juli einen kleinen Buben zur Welt gebracht. Bieber wies dies zurück.

Der Teenie-Star erlangte zunächst mit selbst gedrehten Videos auf der Internetplattform Youtube Starruhm. Seine CD "My World 2.0" kletterte in den USA auf Platz eins der Charts. Sein Musikvideo "Baby" ist mit mehr als 640 Millionen Klicks einer der meist gesehenen Clips auf Youtube. (APA/AFP/dpa)

Share if you care.