Gestohlene Hadrosaurier-Eier zurückerstattet

16. November 2011, 15:03
5 Postings

Finanzieller Wert liegt bei 500.000 Euro - der paläontologische aufgrund der Seltenheit noch höher

Rom - Drei im Jahr 2005 in Rumänien abhandengekommene Dinosaurier-Eier sind laut Berichten italienischer Medien in Südtirol gefunden worden. Ermittler beider Länder haben demnach zwei Rumänen, einen Italiener und einen Österreicher für den Schmuggel der Fossilien verantwortlich gemacht. Die 67 Millionen Jahre alten Eier wurden nach Angaben der rumänischen Nachrichtenagentur Agerpress nun im Rahmen einer feierlichen Zeremonien in der Botschaft des Landes in Rom zurückerstattet.

Die Eier stammen italienischen Meldungen zufolge vom Telmatosaurus transsylvanicus, einem etwa fünf Meter langen und damit eher kleinen Vertreter aus der Gruppe der Hadrosaurier. Diese waren in der Kreidezeit weltweit mit zahlreichen Arten vertreten. In Europa jedoch, damals noch ein Archipel kleinerer Landmassen, gab es nur wenige.

Die Eier repräsentieren einen Wert von 500.000 Euro. Sie wurden 2005 in der Umgebung von Hunedoara gestohlen und erst 2009 von der Polizei entdeckt: Im Internet, wo die neuen Besitzer stolz ein Foto präsentierten, über das sie prompt ausgeforscht wurden. Die Kulturgutfahnder in Venedig machten am Mittwoch unter Verweis auf die Hauptverantwortung der rumänischen Behörden keine Angaben zu dem Österreicher. (APA/red)

Share if you care.