Internationaler Frauentag - Wozu?

16. November 2011, 12:06
posten

100 Jahre Internationaler Frauentag - ein guter Anlass, um einen Blick zurück und vor allem nach vorne zu werfen.  Was haben die Pionierinnen, Kämpferinnen und Aktivistinnen vor uns erreicht und was wollen wir noch erreichen?  Ist schon alles erreicht, wie viele behaupten?  Brauchen wir den Internationalen Frauentag noch?

Petra Unger von der Plattform "20.000 Frauen" lädt  Politikerinnen, Aktivistinnen und Bürgerinnen zum Gespräch über alte und neue Frauenbewegungen.
 Im Dialog mit dem Publikum ein Expertinnengespräch zu aktueller Frauenpolitik.

Die Diskussionspartnerinnen:

Heidi Niederkofler
Wissenschaftliche Mitarbeiterin des Kreisky Archivs, externe Lektorin an den Universitäten Wien und Linz. Forschungsschwerpunkte sind Geschlechtergeschichte, Rechtsgeschichte und Frauenbewegungsgeschichte. Forschungsprojekt zu 100 Jahre Frauentag und Mitkuratorin der gleichnamigen Ausstellung im Volkskundemuseum Wien. Weiters tätig als Gruppentrainerin und Coach sowie engagiert in feministischen und queeren Zusammenhängen.

Hilde Grammel
Geboren 1958, seit 1979 alleinerziehende und -versorgende, studierende Mutter einer heute erwachsenen Tochter.
Zeit ihres Bestehens Mitarbeiterin der feministsichen Zeitschrift sic! Forum für feministische GangArten (1993-2009), Mitarbeiterin der Botschaft der besorgten BürgerInnen am Ballhausplatz und Donnerstagsdemonstrantin gegen Blau-Schwarz (2000-2002), Mitarbeiterin an verschiedenen Frauen-Lesben-Orten, u.a. Frauencafé (2004-06), Frauenzentrum (2007-2011) Aktuell: Aktivistin der Plattform 20.000 Frauen, der KPÖ - Frauen und von EL-Fem (Feministisches Netzwerk der Europäischen Linken). Im Zivilberuf Lehrerin (Englisch, Geschichte, Psychologie) und Genderbeauftragte an einer Fachschule für wirtschaftliche Berufe der Gemeinde Wien.

Martina Wurzer
Grüne Gemeinderätin in Wien, seit 2010. Geboren und aufgewachsen in Hall in Tirol, Studium der Politikwissenschaft und Gender Studies, 1999 über Demos anlässlich des Todes von Marcus Omofuma zur Grünalternativen Jugend Wien gestoßen und bis 2005 aktiv, 2005-2010 Bezirksrätin in Wien 2, 2007-2010 Assistenz Albert Steinhauser, Justizsprecher der Grünen, im Vorstand der Frauenorganisation Wien.

Wann?
Übermorgen Donnerstag
17.11.2011 um 19 Uhr
Wo?

Festsaal Bezirksvorstehung
Amerlingstr. 11
1060 Wien
 (red)

Share if you care.