Rezept: Fleischpalatschinken

Ansichtssache
16. November 2011, 17:10
derstandard.at/tinsobin
«Bild 12 von 12

Mit grünem Salat anrichten. Guten Appetit!

>> Rezept zum Ausdrucken

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 81
1 2 3
Ungarische Variante: Hortobagyer Fleischpalatschinken (Vorspeise)

http://www.marions-kochbuch.de/rezept/2401.htm

Oiiida!

Hähnchenkeulen???!!!!

MERKE: Bei jeder Rezeptseite, die hinten ein ".de" hat ist größte Wachsamkeit vonnöten!!

gestern gekocht, war super.

allerdings nach familienrezept dh ohne tomaten und karotten, dafür mit champignons und rahm.

Prima!
Dann noch den Teig durch Knödel und das Faschierte durch richtiges Fleisch ersetzen und man hat ein feines Rahmgeschnetzeltes.

Frisch gekocht ist halb gewonnen.

Schlimmer als das Rezept sind nur mehr die Zutaten aus dem Supermarkt.

Mjamm!

Unfair! Immer stiftet's Ihr einen zum Essen an! ;)

retro-rezept?!? so ein schwachsinn... hausmannskost ist das =)
und wer mal zu faul zum kochen ist und trotzdem gerne pikante (und auch süße) palatschinken isst, ist beim "franz" im 4.bezirk gut bedient ;-)
sorry für die werbung, aber die auswahl hat mich beeindruckt

bin ich froh, dass ich nicht in dem haushalt wohne...

da ist es doch DIE unart ohne gleichen eine(n) palatschinke(n) "sauer" "deftig" oder sonst was zu füllen, nur marille, im notfall, topfen oder ribisl, aber nur im notfall... faden verloren... ärgerlich... da ist er wieder, dann kommt das rezept auch noch mit: achtung: orI(!)gano daher. tszzzzz! herrschaft! ja grauselig!

also ich schnippsel meine palatschinken auf und mach rindssuppe aussen rum.

_Uberall_ musse Oregano dran!* ;-)

*Aus "Caroline in the city", falls sich noch jemand hierforums erinnert.

kann mich an Caroline in the city erinnern - hat mir gut gefallen.
Wahrscheinlich gibt´s dafür rot

wieso soll das eine Unart sein?

das ist ausserordentlich traditionell ...

Es gibt in Ö nicht nur die klassische Wiener Küche, möcht ich vorsichtig anmerken (und selbst dort konnte ein palatschinken auch mal "deftig" sein).

"Origano" zu schreiben ist legitim, allein es deswegen schon ein "Retro-Rezept" ist. Warum gefüllte Palatschinken eine Unart sind, möcht' ich eigentlich gar nicht wissen.

wer lambrusco trinkt, kann auch origano sagen ;-))

es gibt keine retrorezepte

es gibt lediglich die richtigen rezepte und irgendwelche verfälschten schicky micky pseudo-rezepte.

was hab ich da verpasst?

seit wann sind fleischpalatschinken retro?

ungefähr seit den 60gern

und das ist dann ein essen?

Ja!

und gut noch dazu....;o)

Nein, das sind vier Essen!
Steht ja: Zutaten für 4 Personen

ungarische Variante:

Gulasch pürieren, Palatschinken damit füllen, mit Sauerrahm oben darauf kurz in den Ofen. 2 Stück davon gelten als Standard-Vorspeise (!).

Carne Adovada

Nicht pürieren aber bissl kräftiger mit rotem Chimayo Chili würzen, und statt Palatschinke auf eine Tortilla. Nennt sich dann Carne Adovada Burrito:
http://blog.mexgrocer.com/carne-ado... breakfast/

Auch im link falsch geschrieben: adobada (gebeizt/eingelegt/..)

Ich würd's

nicht unbedingt pürieren, aber klingt gut zur Resteverwertung - Danke!

Posting 1 bis 25 von 81
1 2 3

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.