Reisen wird im Sommer 2012 etwas teurer

16. November 2011, 08:58
posten

Krisenländer Ägypten und Tunesien haben sich nach massiven Einbrüchen wieder stabilisiert

Wien - Obwohl der Winter noch nicht einmal richtig angefangen hat, haben die Reiseveranstalter längst ihr Programm für Sommer 2012 fertig. Wer über TUI bucht, muss im kommenden Jahr etwas tiefer in die Tasche greifen. Auf der Mittelstrecke steigen die Preise um 2 Prozent, auf der Fernstrecke um 1 Prozent, gab die TUI Austria Holding, die zum deutschen Reiseveranstalter TUI gehört, bekannt. Reisen nach Thailand sowie in die nordafrikanischen Länder Ägypten und Tunesien werden dagegen günstiger.

Die von unterschiedlichen Krisen gebeutelten Länder Ägypten, Tunesien und Griechenland haben sich nach zum Teil massiven Einbrüchen im heurigen Sommer wieder stabilisiert. "Die Krise im arabischen Raum gehört der Vergangenheit an", sagte TUI-Sprecher Josef Peterleithner zur APA. Das Griechenland-Angebot werde im kommenden Sommer sogar aufgestockt.

Im Sommer 2011 verzeichnete TUI 8 Prozent weniger Gäste bei Griechenland-Reisen. Nach Ägypten betrug der Gästerückgang über 20 Prozent, nach Tunesien etwa 50 Prozent. Mehr Gäste zog es hingegen nach Spanien (+30 Prozent) und in die Türkei (+20 Prozent). Quer über alle Destinationen gesehen fuhr die TUI Austria Holding bei einem Umsatzplus im zweistelligen Bereich einen Gästezuwachs im einstelligen Bereich ein - was darauf hinweist, dass vor allem hochpreisige Angebote nachgefragt wurden. (APA)

Share if you care.