López Obrador tritt erneut zu Präsidentschaftswahlen an

16. November 2011, 07:41
3 Postings

Linker PRD-Kandidat hatte bei Wahl 2006 knapp verloren

Mexico-Stadt - Der mexikanische Politiker Andrés Manuel López Obrador tritt bei der Präsidentschaftswahl im kommenden Jahr erneut für die linke Partei der Demokratischen Revolution (PRD) an. Der 58-jährige Historiker und Politikwissenschaftler, der bei der Wahl 2006 äußerst knapp unterlegen war, setzte sich am Dienstag bei einer Wahl zur Bestimmung des Kandidaten der PRD und mehrerer anderer linker Parteien gegen den Bürgermeister von Mexico-Stadt, Marcelo Ebrard, durch.

Gemäß ihrem Versprechen trete derjenige als Kandidat an, der bei der Wahl die meisten Stimmen erhielt, sagte López Obrador bei einer gemeinsamen Pressekonferenz. López Obrador könne auf seine volle Unterstützung zählen, versicherte Ebrard. Rund 6.000 Menschen hatten sich an der Abstimmung beteiligt. Die PRD war die erste der drei großen mexikanischen Parteien, einen Kandidaten für die Wahl am 1. Juli 2012 zu bestimmen.

Bei der konservativen Partei der Nationalen Aktion (PAN) von Präsident Felipe Calderón, der selbst nicht erneut antreten darf, bewerben sich Ernesto Cordero, Josefina Vázquez Mota und Santiago Creel um die Kandidatur. Bei der Partei der Institutionalisierten Revolution (PRI), die bis zum Jahr 2000 sieben Jahrzehnte lang das Schicksal des Landes bestimmte, gilt der frühere Gouverneur Enrique Pena Nieto als wahrscheinlicher Kandidat. (APA)

Share if you care.