"Wetten, dass...?": Schöneberger winkt ab

15. November 2011, 19:06
57 Postings

Die 37-Jährige beendet Spekulationen, ob sie als Gottschalk-Nachfolgerin zur Verfügung steht

Die Liste der "Leider nein"-Kandidaten wird von Tag zu Tag länger. Nachdem bereits die Wunschmoderatoren Hape Kerkeling und Jörg Pilawa dem ZDF einen Korb gegeben hatten, beteuert auch Entertainerin Barbara Schöneberger, dass sie die Moderation nicht übernehmen würde.

"Ich möchte nicht Nachfolgerin von Thomas Gottschalk werden. Das ist der schwerste Job der Welt", sagte die 37-Jährige der Zeitschrift "Bunte". Unklar ist, ob sie das ZDF überhaupt gefragt hat. Zumindest in diversen Medien wurde sie - wie so viele andere auch - als Nachfolgerin von Gottschalk, der am 3. Dezember seine letzte reguläre Show moderiert, gehandelt. Zuvor hatte sich bereits Michael "Bully" Herbig aus dem Spiel genommen.

Das gleiche gilt auch für Sat.1-Moderator Johannes B. Kerner: "Nein, ich will es nicht machen, ich bin doch nicht verrückt. Gottschalk soll einfach nach einem halben Jahr wiederkommen", so Kerner gegenüber der "Bunte". (red)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Barbara Schöneberger.

Share if you care.