Sicherheitskonferenz DeepSec startet in Wien

15. November 2011, 13:49
5 Postings

Zwei Tage Training, zwei Tage Konferenz - Zwischen "How Terrorists Encrypt" und GSM-Hacking

Zu einer fixen Größe im internationalen Sicherheitskonferenzzirkus hat sich mittlerweile die DeepSec gemausert, die alljährlich in Wien abgehalten wird. Seit dem Dienstag ist es wieder soweit: Im Hotel "The Imperial Riding School Vienna" im dritten Wiener Gemeindebezirk versammeln sich vier Tage lang SicherheitsexpertInnen aus verschiedensten Ländern, um in zahlreichen Vorträgen und Workshops über aktuelle Themen informiert zu werden - und natürlich selbst ihr Wissen zu teilen.

Programm

Zum Beginn der DeepSec gibt es zunächst einmal zwei Tage lang Workshops, in denen es beispielsweise um Themen wie das Hacken von GSM-Netzen oder auch um praktische Angriffe auf IPv6-Netzwerke geht. Auch Social Engineering und Attacken gegen Webseiten werden hier einer genaueren Betrachtung unterzogen.

Konferenz

Dem folgen ab Donnerstag zwei Tage lang Vorträge zu einem breiten Feld an Themen, so gibt es es etwa eine Keynote zum Thema "How Terrorists Encrypt" und Diskussionen rund um eine internationale "Cyber-Defense"-Strategie. Auch soll der Frage nachgegangen werden, warum heutzutage übliche Software eigentlich von Haus aus so designet ist, die Privatsphäre der NutzerInnen zu verletzen. Den Abschluss der Konferenz bildet wie gewohnt am Freitag Abend eine Party im Wiener Metalab.

Unterstützung

Zu den Sponsoren der Veranstaltung gehören unter anderem Google, Microsoft und der Sicherheitsdienstleister McAfee. (apo, derStandard.at, 15.11.11)

Link

DeepSec

  • Artikelbild
    grafik: deepsec
Share if you care.