Windkraftausbau in NÖ: BirdLife will Vogelschutz-Tabuzonen

15. November 2011, 12:43
11 Postings

Standortfrage nicht nur lokal, sondern großräumig klären

BirdLife Österreich ortet beim Windkraftausbau in Niederösterreich einen fehlenden Zonierungsplan. Bei der derzeitigen Planung für neue Standorte wie Göllersdorf, Engelhartstetten oder Prellenkirchen würden weder Tabuzonen für den Vogel- und Naturschutz noch die Auswirkung von bereits bestehenden Windkraftanlagen berücksichtigt, so Geschäftsführer Gerald Pfiffinger am Dienstag in einer Aussendung.

BirdLife wies unter anderem darauf hin, dass entlang der March, "dem Gebiet mit der höchsten Artenvielfalt in Niederösterreich", reihenweise Windparks vorgesehen seien - jüngstes Beispiel sei Engelhartstetten. Bei der Planung zum Windpark Göllersdorf im Weinviertel werde ein Gebiet mit hohem Naturschutzpotenzial ignoriert. Und mit der Errichtung des Windparks Prellenkirchen im Südosten des Bundeslandes drohe ein Vogelzugkorridor in einer Sackgasse zu enden.

"Prekär an der österreichischen Windkraftsituation ist, dass es bis dato keine Zonierungspläne gibt", so Pfiffinger. Die Standortfrage von Windparks sollte "nicht nur lokal sondern vor allem großräumig geklärt werden". Daher fordere BirdLife eine strategische Neuausrichtung beim Ausbau der Windenergie, "die viel stärker auf Belange des Naturschutzes Rücksicht nimmt". (APA)

Share if you care.