Kein Kandidat: Präsidentenwahl geplatzt

15. November 2011, 08:14
4 Postings

Wahl auf unbestimmte Zeit verschoben

Chisinau/Moskau - In der krisengeschüttelten früheren Sowjetrepublik Moldau (Moldawien) sind die für den 18. November geplanten Präsidentenwahlen auf unbestimmte Zeit verschoben worden. Wegen innenpolitischer Querelen sei bis zum Ende der Anmeldefrist in der Nacht auf Dienstag kein Kandidat registriert worden, teilte Ministerpräsident Vlad Filat in der Hauptstadt Chisinau mit.

Der prowestlichen Regierung war es zuvor nicht gelungen, sich mit drei Abweichlern der kommunistischen Opposition auf einen Kandidaten zu einigen. Damit hat in dem verarmten Land weiter keine Seite mindestens 61 der 101 Sitze im Parlament, die für die Wahl eines neuen Präsidenten nötig sind. Wegen der gegenseitigen Blockade herrscht in dem Nachbarland von Rumänien seit 2009 ein Machtvakuum.

Die Koalition wollte den geschäftsführenden Staatschef Marian Lupu in das Rennen um das Präsidentenamt schicken, die abtrünnigen Abgeordneten dagegen die Ex-Regierungschefin Zinaida Greceanii. "Ein Kompromiss misslang", sagte Filat nach Angaben der Agentur Interfax. (APA)

 

Share if you care.