Legendäre "Mars" identifiziert

14. November 2011, 18:37
1 Posting

Das im August vor Öland entdeckte Wrack ist das seinerzeitige Flaggschiff der schwedischen Kriegsflotte

Stockholm - Bei jenem im August von Tauchern östlich der schwedischen Insel Öland entdeckte Schiffswrack aus dem 16. Jahrhundert handelt es sich eindeutig um das seinerzeitige Flaggschiff der schwedischen Kriegsflotte, die legendäre "Mars". Das geht aus einer Aussendung des Meeresarchäologie-Instituts der Stockholmer Södertörn Universität vom Montag hervor. Hoffnung auf Bergung des Wracks gibt es offenbar keine. Die "Mars" könne nur mit Hilfe von Tauchgängen und Robotern erreicht werden, hieß es in der Mitteilung.

Die mit über Hundert Kanonen bestückte "Mars", mit dem Beinamen "Dänenhasser" versehen, war eines der größten Kriegschiffe ihrer Zeit. Das Schiff wurde im Jahr 1564 von einer verbündeten Flotte der Hanse und Dänemarks in einer Seeschlacht vor Öland versenkt. 400 Seeleute kamen dabei ums Leben.

Das Meeresarchäologie-Institut will diese Woche Details zu den bisherigen Forschungsergebnissen über die Mars veröffentlichen. Ebenfalls geplant ist die Präsentation von Filmmaterial über ein anderes erst in jüngerer Zeit entdecktes Wrack. Von diesem wird vermutet wird, dass es sich um das fast ebenso legendäre, 1676 versenkte Admiralsschiff "Svärdet" handelt. (APA/red)

Share if you care.