Historische Uhren unterm Hammer

14. November 2011, 17:08
9 Postings

Adenauers goldene Rolex erreichte fast das Dreifache ihres Schätzwertes - James Bonds Rolex erzielte 177.000 Euro

Genf - Eine goldene Rolex des ersten deutschen Bundeskanzlers Konrad Adenauer ist für 138.000 Euro (170.500 Schweizer Franken; inkl. Kaufprämie) versteigert worden. Damit erzielte die Luxusuhr bei einer Auktion am Sonntagabend im schweizerischen Genf fast das Dreifache ihres Schätzwertes, wie das Auktionshaus Sotheby's am Montag mitteilte.

Mindestens drei Bieter hätten um die Armbanduhr gewetteifert. Auf der Rückseite der Automatikuhr aus 18 Karat Gold ist der Name Adenauers eingraviert. Der Kanzler hatte sie 1955 erhalten. Seine Erben hatten die Uhr aufbewahrt und nun zum Verkauf angeboten. Den Zuschlag erhielt ein europäischer Sammler. 

Bond-Uhr versteigert

Eine vom britischen Schauspieler Roger Moore alias James Bond getragene Rolex-Armbanduhr ist am Montag beim Auktionshaus Christie's in Genf für 219.000 Schweizer Franken (177.000 Euro; inkl. Kaufprämie) unter den Hammer gekommen - und damit am unteren Rand des Schätzwertes geblieben. Moore trug die Rolex Submariner in dem 1973 gedrehten Bond-Film "Leben und sterben lassen" (Originaltitel: Live and Let Die), in dem er erstmals den Geheimagenten ihrer Majestät verkörperte.

Die Rolex-Uhr aus rostfreiem Strahl verfügt unter anderem über eine starke Magnet-Funktion und eine eingebaute Kreissäge. Laut dem Direktor der Christie's-Uhrenabteilung, Aurel Bacs, konnte Bond damit die auf ihn abgefeuerten Kugeln ablenken und sich aus einer "sehr gefährlichen Lage befreien". (APA/red)


Links

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Adenauers Rolex mit einem Originalbrief des Rolex-Gründers Hans Wilsdorf, datiert auf den 16. September 1955.

Share if you care.