Hans-Gratzer-Stipendium für Philipp Weiss

14. November 2011, 11:37
posten

Mit 5.000 Euro dotierte Auszeichnung soll die Fertigstellung des Stücks "Allerwelt" ermöglichen

Wien - Philipp Weiss erhält das diesjährige Hans-Gratzer-Stipendium des Schauspielhaus Wien. Der Autor setzte sich mit seinem Stück "Allerwelt" am gestrigen Sonntagabend gegen Hanna Hamel, Tabea Hertzog und Saskia Nitsche durch. Der 1982 in Wien geborene Weiss erhält damit 5.000 Euro, die ihm die Fertigstellung des Werks ermöglichen sollen, wie in einer Aussendung mitgeteilt wurde. Die Uraufführung soll in der Folge am Schauspielhaus stattfinden.

Die vier Autoren wurden im Jänner dieses Jahres von der Jury aus zahlreichen Bewerbungen für die Endrunde des Autorenprojekts "stück/für/stück" ausgewählt und präsentierten gestern Abend Auszüge aus ihren Werken. Der Geldpreis des Stipendiums wird von der Literar-Mechana gestiftet. Die Entscheidung traf die Jury verstärkt durch eine Ensemble- sowie eine Publikumsstimme. Bisherige Gewinner des Stipendiums waren Thomas Arzt (2008), Kevin Rittberger (2009) und Lukas Linder (2010). (APA)

Share if you care.