Vermutlicher Selbstmord im Wiener AKH

12. November 2011, 12:26
22 Postings

Obduktion angeordnet - Polizei: "Keine Hinweise auf Fremdverschulden

Wien - Wie die "Kronen Zeitung" in ihrer Samstagsausgabe berichtet, ist eine 71-jährige Frau am vergangenen Mittwoch in einem Trakt des Krankenhauses mit einem Plastiksackerl über dem Kopf aufgefunden worden. Die Polizei bestätigte den Fall. Während die "Krone" Mord für möglich hält, sagte Polizeisprecherin Adina Mircioane am Samstag: "Es liegen derzeit keine Hinweise auf Fremdverschulden vor." Die Obduktion wurde angeordnet.

Mircioane zufolge war die 71-Jährige schwer krank. Die für die Ermittler wahrscheinlichste Version war am Samstag, dass sich die Frau das Plastiksackerl selbst über den Kopf gezogen und so Selbstmord begangen hat. (APA)

Share if you care.